Speck vom Rind: Auch für die Halal-Küche geeignet

Es muss nicht immer Schwein sein: Beef Bacon, leckerer Speck aus saftigem Rindfleisch, erobert die Küchen weltweit und macht auch als Frühstücksspeck einen guten Eindruck. Das Trendfood überzeugt nicht nur durch seinen einzigartigen Geschmack, sondern auch durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten: Beef Bacon ist halal und damit auch für Gäste geeignet, die auf Schweinefleisch verzichten. Alles Wichtige zum neuen Foodtrend erfährst du bei gastro-marktplatz.de.

Polfood Beef Bacon

Ob pur oder gebraten – Beef Bacon lässt die Geschmacksnerven explodieren

Beef Bacon wird laut Definition aus dem Bauchfleisch des Rindes gewonnen und – analog zum „schweinischen“ Pendant – anschließend gepökelt sowie geräuchert. Der Speck zeichnet sich durch seinen hohen Fettanteil aus und lässt dank seines feinen Geschmacks die Herzen von Fleischliebhabern höherschlagen. Rinderspeck überzeugt durch seine hervorragenden Brateigenschaften und lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen.

Egal, ob als knusprige Ergänzung zum Rührei, für Spaghetti Carbonara sowie auf Sandwiches und Burgern – Beef Bacon macht aus jedem Gericht ein Highlight. Auch pur ist hochwertiger Rinderspeck ein besonderes Geschmackserlebnis. Beef Bacon ist als Halal-Alternative zu klassischem Schweinespeck in Streifen und in Würfeln im Handel verfügbar. Der Rinderspeck eignet sich perfekt für alle Bereiche der Gastronomie vom Imbiss über das klassische Restaurant bis hin zur gehobenen Küche.

Beef Bacon, Pastrami und Beef Jerky – was ist der Unterschied?

Beef Bacon, Pastrami und Beef Jerky – ohne Frage drei köstliche Spezialitäten aus Rindfleisch. Doch sogar für Profis ist es nicht immer leicht, diese auseinanderzuhalten. Deshalb das Wichtigste in Kurzfassung:

Pastrami wird – ebenso wie Beef Bacon – gepökelt und anschließend geräuchert. Während beim Rinderspeck das Bauchfleisch verwendet wird, setzt man bei Pastrami hingegen auf das Schulterstück oder die Rinderbrust – das Fleisch ist also wesentlich magerer.

Rinderschinken ist ebenfalls ein magereres Rindfleischprodukt. Er stammt jedoch aus der Keule und nicht wie Beef Bacon aus dem deutlich fetteren Bauchfleisch.

Bei Beef Jerky handelt es sich um Rindfleisch, welches in dünne Streifen geschnitten, mariniert und anschließend bei etwa 50° C getrocknet wird.

Beef Bacon – nicht nur lecker, sondern auch halal

Gerade für Gäste, die aus religiösen oder persönlichen Gründen auf den Verzehr von Schweinefleisch verzichten, stellt Beef Bacon eine überzeugende Alternative zum klassischen Schweinespeck dar. Der Halal-Markt birgt gerade hier in Europa ein enormes Wachstumspotenzial. Immer mehr Gastronomiebetriebe setzen deshalb bewusst auf Produkte und Gerichte auf Basis von Rindfleisch und verzichten auf Schweinefleisch.

 

Möchtest du deine Gäste ebenfalls in den Genuss von Beef Bacon bringen? Dann bist du bei gastro-marktplatz.de genau richtig! Hier findest du in der Produktkategorie Fisch/Fleisch das Trendfood Beef Bacon von Crown Beef (Polfood GmbH) – entweder in Scheiben oder als Würfel. Der Rinderspeck überzeugt nicht nur durch seinen tollen Geschmack, sondern auch durch seine lange Haltbarkeit. Fordere noch heute ein unverbindliches Muster zum Probieren an und erweitere deine Küchenkreationen!