So verwöhnst du deine Gäste mit aktuellen Trends aus der Food-Szene

Wer seinen Gästen beim Gastro-Besuch ein kulinarisches Genusserlebnis bieten möchte, sollte nicht nur beliebte Klassiker auf der Speisekarte stehen haben, sondern auch aktuelle Food-Trends aufgreifen. Nur so wirst du den Wünschen und Bedürfnissen deiner Gäste umfassend gerecht. Hanni Rützler hat in ihrem Foodreport 2021 analysiert, welche Konzepte und Trends in der Food- und Gastro-Branche derzeit besonders angesagt sind. Gastro-marktplatz.de stellt dir die Top 5 der Food-Trends 2021 in Deutschland vor.

 

Food-Trends 2021 / Gastro-Food-Trends 2021

Foodreport 2021: Diese Food-Trends solltest du dir merken

„Du bist, was du isst“ lautet ein bekanntes Sprichwort. Und diese Aussage ist heute treffender denn je, denn Ernährung ist mittlerweile zum absoluten Gesundheits- und Lifestyle-Thema avanciert. Deine Gäste wollen nicht nur lecker essen, sie stellen auch Ansprüche an die verwendeten Lebensmittel und Zutaten. Gesund und nachhaltig soll es sein, und auch geschmackliche Überraschungen dürfen nicht zu kurz kommen, so das Ergebnis des aktuellen Foodreports, welcher jährlich von der österreichischen Ernährungswissenschaftlerin und Trendforscherin Hanni Rützler veröffentlicht wird. Auch die Corona-Pandemie hat Einfluss auf die wichtigsten Entwicklungen und Zukunftsthemen für die Food-Branche. Gastro-marktplatz.de erklärt die Top 5 der Food-Trends für 2021.

Das sind die Food-Trends der Zukunft

Food-Trend 2021 Nr. 1: Bei Plant-Based Food ist pflanzliche Ernährung auf dem Vormarsch

Wie auch in den vergangenen Jahren spielt die rein pflanzenbasierte Küche ebenso 2021 für die Gastro-Branche eine sehr wichtige Rolle. Zunehmend ernähren sich Gäste privat ebenfalls vegetarisch bzw. vegan und setzen im Alltag verstärkt auf pflanzenbasierte Gerichte. Auch (Betriebs-) Restaurants, Hotels, Kliniken, Cafés und Imbisse sollten das Thema deshalb unbedingt in ihren Fokus rücken und eine Auswahl an Gerichten ohne Fleisch, Eier, Milch und Co. auf der Speisekarte anbieten. Wichtig sind dabei auch vegane Ersatzprodukte, die anstelle von tierischen Lebensmitteln serviert werden. Denn „Plant-Based“ bedeutet keinesfalls Verzicht und Zwang, sondern verspricht abwechslungsreichen kulinarischen Genuss ganz ohne Einschränkungen und negative Gefühle. Biete deinen Gästen zum Beispiel mit Burgern auf Basis von Weizenprotein, Sandwiches mit veganer Mayonnaise, knusprigen Falafeln oder Pizza mit pflanzlicher „Salami“ Abwechslung!

Food-Trend 2021 Nr. 2: Dank „Transparency“ mit Informationen Vertrauen schaffen

Deine Gäste wollen wissen, woher ihr Essen kommt, wie es verarbeitet wurde und welche Zutaten du verwendest. Mit einer lückenlosen Dokumentation der Herkunft deiner Lebensmittel und ausführlichen Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen sorgst du für Transparenz und gewinnst so das Vertrauen deiner Gäste. Neuen Technologien können dich als Gastronomen bei der Aufzeichnung der erforderlichen Infos unterstützen und garantieren Sicherheit für den Verbraucher.

Food-Trend 2021 Nr. 3: Food Pairing kreiert überraschende Geschmackskombinationen

Beim Food Pairing werden Lebensmittel und Geschmacksrichtungen kombiniert, die auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassen, letztendlich aber doch eine harmonische Einheit bilden. Wild mit Preiselbeeren, Hanf-Kakao mit Chili, süßsaure Dips: Hier vereint man süße Zutaten mit herzhaften Elementen und sorgt so für willkommene Abwechslung auf der Speisekarte. Grundlage für das Konzept stellen nicht etwa wilde Küchen-Experimente, sondern wissenschaftliche Erkenntnisse dar. Denn welche Lebensmittel perfekt miteinander harmonieren, bestimmen vor allem die sogenannten Schlüsselaromen.

gastro-marktplatz.de-Tipp: Mit Produkten wie süß-salziger Karamellsauce greifst du den angesagten „Swavory“-Trend perfekt auf und bietest deinen Gästen ein abwechslungsreiches Menü mit spannenden Aroma-Kombinationen.

Food-Trend 2021 Nr. 4: Fast Good statt Fast Food bietet leckere, gesunde & schnell verfügbare Snacks für zwischendurch

Der Alltag deiner Gäste ist stressig, Zeitdruck an der Tagesordnung. Dennoch wollen sie nicht auf kulinarischen Genuss verzichten. Kleine Snacks ersetzen deshalb oft ganze Menüs und erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch für die Zukunft wird der Snackification-Trend eine enorm wichtige Rolle spielen. Aus diesem Grund ist es für deinen Gastro-Betrieb wichtig, den Gästen schon jetzt eine Auswahl an leckeren Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch zu bieten. Umso besser ist es, wenn die verfügbaren Speisen nicht nur lecker, sondern noch dazu gesund sind. „Healthy Snacking“ heißt hier das Zauberwort. Mit bunten Bowls oder vitaminreichen Obstsalaten und anderen kleinen Mahlzeiten für unterwegs wirst du den Bedürfnissen deiner Gäste und Kunden bestens gerecht. Das „Fastfood at it’s best“ kommt somit gänzlich ohne Junkfood daher.

Food-Trend 2021 Nr. 5: Brutal lokal forciert kulinarischen Genuss mit regionalen Zutaten

Dass Nachhaltigkeit für die Gesellschaft von großer Bedeutung ist, zeigt nicht nur der „Plant-Based“-Trend. Denn deine Gäste wünschen sich auch, dass ihr Essen möglichst regional und entsprechend der saisonalen Jahreszeiten angebaut und hergestellt wird. „Zurück nach Hause“ lautet hier das Motto – und das verspricht außerordentliche Qualität und die Wiederentdeckung alter Sorten, die beinahe in Vergessenheit geraten waren. Denn „exotisches“ Obst und Gemüse wächst nicht nur in fernen Ländern, sondern auch in den heimischen Gärten und auf nahegelegenen Wiesen und Feldern.

 

Mehr Informationen zu innovativen Produktneuheiten und aktuellen Entwicklungen für die Gastro-Branche erhältst du im Food-Trend-Blog von gastro-marktplatz.de.