Pflanzliche Nahrungsmittel: von der Beilage zum Highlight

Deine Gäste achten bei ihrer Ernährung zunehmend auf gesundheitliche Aspekte und wünschen sich außerdem, dass Lebensmittel und Gerichte nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig sind. Kaum ein anderer Trend kommt diesen veränderten Bedürfnissen so sehr entgegen wie Plant-Based Food. Pflanzliche Nahrungsmittel sind dabei viel mehr als nur eine bloße Beilage, sondern entwickeln sich mehr und mehr zum Highlight auf dem Teller. Gastro-marktplatz.de stellt dir zehn der wichtigsten Gastro-Trends des Jahres 2021 im Bereich Plant-Based Food vor.

 

Plant-based Food-Trend

Mit diesen Trends setzt du pflanzliche Lebensmittel perfekt in Szene

Plant-Based Food stellt vegane Nahrungsmittel in den Mittelpunkt des kulinarischen Interesses. Egal, ob pflanzliche Novel-Food-Produkte, die tierische Lebensmittel in perfekter Weise nachahmen oder von Natur aus vegane Gerichte: Die pflanzenbasierte Küche ist extrem vielfältig und lebt von innovativen Neuerungen. Experten bescheinigen dem Konzept ein langfristiges Potenzial und gehen davon aus, dass pflanzliche Kost die Ernährung der Zukunft darstellt. Damit du schon jetzt für deine Gäste up to date bist, stellen wir dir die wichtigsten Plant-Based Food-Trends des Jahres 2021 vor.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 1: Proteinreiche Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind reich an Eiweißen und bestens dafür geeignet, den Proteinbedarf deiner Gäste zu decken. Neben Linsen, zahlreichen Bohnenarten, Erbsen, Hirse und Lupinen stellen vor allem Kichererbsen eine große Bereicherung für deine Küche dar. Kichererbsen sind vielfältig einsetzbar und eignen sich beispielsweise in Form von Falafel für Burger, Wraps, Sandwiches und Bowls. Oder du pürierst sie zum cremigen Dip. Zudem greifst du damit den Levante-Trend perfekt auf.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 2: Veganer Fisch und „Veggies of the Sea”

Auf Fisch zu verzichten, bedeutet nicht, auf den leckeren Geschmack von Fisch zu verzichten. Egal, ob Thunfisch, Krabben oder Lachs: Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller, die sich auf veganes Novel-Food spezialisiert haben, das nicht nur aussieht wie Fisch, sondern auch so schmeckt. Hergestellt werden die Produkte beispielsweise aus Karotten oder Konjakwurzel (auch als Teufelszunge bekannt). Das pflanzliche Seafood-Angebot ergänzen Algen und Seetang mit ihrem würzig-salzigem Geschmack, aus denen du zum Beispiel leckere Salate zaubern kannst.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 3: Ei-Ersatz auf pflanzlicher Basis

Ei ist für viele Gerichte essenziell, vor allem, da es Flüssigkeiten bindet und Teig mehr „Fluffigkeit“ verleiht. Denselben Effekt erreichst du mit praktischen Ei-Alternativen in Pulverform, etwa aus Lupinenmehl, Tapioka, Kartoffel- oder Maisstärke. Auch auf ein leckeres Rührei müssen deine Gäste nicht verzichten, denn inzwischen bieten viele Hersteller passende Produkte auf Basis von Mungobohnen oder Kichererbsen, aus denen du die Frühstückspezialität ganz ohne tierische Inhaltsstoffe zubereiten kannst. Perfekt wird es, wenn du dazu veganen Bacon aus Reispapier reichst.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 4: Fermentieren – lecker, gesund, haltbar

Beim Fermentieren werden Lebensmittel mit einer Salzlake angereichert und luftdicht verschlossen. Das löst einen Gärungsprozess aus, der natürlich enthaltene Zucker und Stärke durch Milchsäurebakterien umwandelt. Dabei entstehen gänzlich neue Aromen. Ein weiterer großer Vorteil des Fermentationsprozesses: Dank der schonenden Zubereitung bleiben wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine erhalten und gehen nicht – wie beim Erhitzen – verloren. Bereits vor Jahrhunderten wurde die Technik zur Haltbarmachung von Lebensmitteln angewendet. Bestes Beispiel: Sauerkraut! Heute beliebt sind vor allem Nahrungsmittel und Gerichte aus der asiatischen Küche etwa Kimchi, Tempeh und Miso. Mithilfe von Fermentation lassen sich übrigens nicht nur Speisen, sondern auch leckere Getränke wie beispielsweise Kombucha oder Kefir zubereiten.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 5: Pflanzliche Fleischalternativen – der Dauerbrenner

Bereits seit Jahren hoch im Kurs stehen vegane Fleischalternativen. Egal, ob Schnitzel, Bratwurst oder Aufschnitt: Fleischersatzprodukte auf pflanzlicher Basis erfreuen sich großer Beliebtheit und sind mittlerweile aus den Supermärkten nicht mehr wegzudenken. Auch für Gastro-Betriebe bedeutet das ein großes Potenzial: Überrasche deine Gäste doch beispielsweise mit veganer Salami-Pizza oder pflanzlichen Burgern auf Basis von Weizenprotein. Ebenfalls hoch im Kurs steht Fleischersatz auf Basis von Pilzen.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 6: Süß-herzhafte Riegel – für den kleinen Hunger zwischendurch

Viele Gäste zum Beispiel in der Betriebsgastronomie wünschen sich neben den Hauptmahlzeiten auch kleine Snacks, die sich optimal in den stressigen Alltag integrieren lassen und immer dann gegessen werden, wenn es gerade passt. Mit einem Angebot an süß-herzhaften Riegeln to go, etwa auf Basis von Mandeln, Hafer oder Datteln, wirst du diesem Bedürfnis in bester Weise gerecht und greifst noch dazu den angesagten „Swavory“-Trend auf.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 7: Vegane Saucen und Marinaden – pflanzlich würzen

 

Wer pflanzlich kocht, sollte sich auch Gedanken über vegane Saucen, Dips und Marinaden machen. Denn erst mit der richtigen Würze wird das von dir servierte Essen perfekt. Mit veganen Dressings, Dips und Saucen wertest du Salate, Snacks und Pfannengerichte bestens auf, ohne auf tierische Produkte zurückgreifen zu müssen. Mayonnaise stellt in diesem Bereich einen unverzichtbaren Klassiker dar – und auch hier kannst du inzwischen auf vegane Mayo-Alternativen ohne Ei zurückgreifen.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 8: Pflanzliche Eiscreme-Spezialitäten – vegan naschen

Auch Desserts kommen bei der Plant-Based Küche nicht zu kurz – und vor allem Eis geht immer. Viele Hersteller erweitern ihre Produktpalette um vegane Angebote, etwa auf Basis von Lupinen, Mandeln oder Soja. Neben pflanzlichen Eis-Spezialitäten im Becher oder leckeren Ice-Cream-Pies, beispielsweise mit Erdnüssen, kannst du deinen Gästen auch eine Auswahl an veganem Eis am Stiel zum Mitnehmen bieten.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 9: Stay at home – Gastro-Spezialitäten zuhause genießen

Die Corona-Pandemie hat die Welt auf den Kopf gestellt und wird unsere Gesellschaft wohl auch im Jahr 2021 (und darüber hinaus) beschäftigen. Doch auch in Zeiten fehlender Gastro-Besuche vor Ort müssen deine Gäste nicht auf leckeres Plant-Based Food verzichten. Take-away- Gerichte und innovative Konzepte wie Ghost Kitchens stellen für dich als Gastronomen eine hervorragende Möglichkeit dar, deine Gäste per Lieferservice mit abwechslungsreichen, veganen Menüs zu versorgen.

Plant-Based Food-Trend 2021 Nr. 10: Nachhaltigkeit – umweltbewusst schlemmen

Die pflanzenbasierte Küche ist gesund, fettarm sowie vitamin- und nährstoffreich. Zudem verursacht sie von Natur aus weniger klimaschädliche Treibhausgasemissionen als tierische Lebensmittel. Besonders nachhaltig wird es, wenn die verwendeten Produkte nicht nur vegan sind, sondern auch direkt in der näheren Umgebung angebaut werden. Das spart lange Transportwege und schont Umwelt und Ressourcen. „Brutal lokal“ lautet deshalb das Motto – und das sorgt für Abwechslung auf dem Teller, denn auch alte, traditionell angebaute Sorten wie Pastinake, gelbe Bete und Mairübchen erfahren hier eine Renaissance.

 

Mehr Infos zu aktuellen Gastronomie-Trends und interessanten Produktneuerscheinungen für die Food- und Gastro-Branche erhältst du im Food-Trend-Blog.